Zeitstrahl

2003

Die Begegnung von Eberhard Leitz mit Pater Beatus Urassa in Wien führt zu dem Versprechen ein Projekt in Tansania in der Form finanzell zu fördern, dass er anderweitig eingeworbene Spenden verdoppelt.

2004

Bei einem Besuch in Stuttgart präsentiert Pater Beatus, nun als frisch gewählter Oberer des Ordens, den von einem Architekten ausgearbeiteten Plan auf einem vom Staat Tansania dem Orden überlassenen Grundstück von 4 ha in Bomangombe eine Berufsschule zu bauen.

2005

Erste Spenden führen zum Baubeginn. Projektmanager ist Pater Henry Mrema.

2006

Nach einem ersten Besuch auf der Baustelle, wird beschlossen, das Gelände mit einer 800 Meter langen Umfassungsmauer zu einem sicheren Ort für die Schule zu machen. Die Baustelle wird zum ersten Mal Station des nationalen Fackellaufs für die Freiheit und Entwicklung des Landes „Uhuru Torch“.

2007

Weitere Bauten entstehen: Da die ersten Gebäude irgendwo auf das Grundstück gesetzt worden waren, wird nun ein interner Bebauungsplan entworfen.

2008

Die Berufsschule wird eröffnet. Der erste Jahrgang besteht aus 5 Schülern der geschlossenen St. Joseph Berufsschule in Karansi und 15 neuen Auszubildenden. Ein neuer Lehrer, Jonas Mangare wird eingestellt, der dem alten Lehrer und Schulleiter Samuel Mbunda zur Seite stehen soll. Alle werden in dem ersten Schlafsaal untergebracht. Strom kommt von einem altersschwachen kleinen Generator. Feierliche Einweihung mit dem Bischof von Moshi, Isaak Amani im Mai Die Stromleitung wird von der Hauptstraße bis an die Schule verlegt. 2 Lehrerhäuser werden am Südrand des Grundstücks errichtet. Ein zweiter Schlafsaal (für die Jungen) wird in deren Nähe gebaut. Überarbeitung des Masterplans (der in dieser Form bis zur Grundstückserweiterung gültig bleibt).

2009

Erste Wasserbohrung findet leider kein trinkbares Wasser. Bau eines Wasserturms (für das Trinkwasser aus der öffentlichen Leitung mit Hilfe von Spenden des Rotary Clubs in Trento, Italien. Die Sachspende von einigen gebrauchten Nähmaschinen führt zu dem Entschluss, Schneiderei als weiteren Ausbildungsberuf einzuführen. Sachspende von 20 PCs führt zum Angebot der Computerkurse Zweiter Besuch der „Uhuru Torch“ in der Schule

2010

Bau einer Ausbilgungswerkstatt für die Schneiderei mit finanzieller Unterstützung der deutschen Botschaft in Daressalaam. Der zweite Jungenschlafsaal wird gebaut. Bau der zwei Wasch- und Sanitärhäuser für die Mädchen- und Jungenschlafsääle Pater Calistus Tarimo als neuer Schulleiter ernannt. Elke Dlask beginnt ihre Arbeit für die Verbesserung der Buchhaltung der Schule. Erste Einnahme-Ausgabe-Rechnung mit Excel. Wison Mwanga wird Studienleiter.

2011

Bau des Schülerkiosks und einiger Nebengebäude Pater Paulinus löst Pater Calistus als Schulleiter ab.

2012

Durch Reformen bei Berufsschulbehörden werden allen existierenden Berufsschulen zunächst die Lizenzen entzogen und es werden vorläufige Genehmigungen erteilt. Große Bautätigkeit: neues Klassenzimmergebäude, Bibliotheksgebäude, Vorratsräume und Silos für Reis, Bohnen, und Mais, überdachtew Veranda als Freizeitraum für die Schüler. Alle Elektroanschlüsse der Gebäude werden erneuert.

2013

Bau der Solaranlage Fahrschule wird lizensiert, Leiter wird der alte Schulleiter Samuel Mbunda. Einstellung von Mr. Soud als Akademischer Leiter.

2014

Neuer großer Generator wird im für weitere Batterien vorgesehenen "Solar-House" eingebaut. Überdachung eines Teils des Werkstatthofes für eine Ausbildungswerkstatt für mechanische Grundfertigkeiten. Kauf des Nachbargrundstücks

2015

Pater Calsitus Tarimo wird neuer Schuldirektor. Bau der Ausbildungswerkstatt für Kälte- und Klimatechnik. Aufgabe der Schneidereiausbildung. Dafür Auhnahme des Berufs Sekretariatsfachangestellte.

2016

Große Sach- und Geldspenden ermögliche den Beginn der Ausbildung für Kälte- und Klimatechnik.

2017

Planierung des neuen Grundstücks und provisorische Einzäunung schafft die Voraussetzungen für den Bau eines weiteren Schlafsaalgebäudes auf dem alten Fußballfeld. Pater Calistus Tarimo wird zum Oberen der ALCP gewählt. Sein Amt als Schulleiter übernimmt Pater Veri Mturushwe.

2018

Bau des Erdgeschoßes eines neuen Klassenzimmergebäudes bei der Kälte- und Klimatechnik Werkstatt

2019

Aufstockung des dritten Jungenschlafsaals, Aufstockung des neuen Klassenzimmergebäudes mit Bibliotheksräumen, um in der alten Bibliothek weitere Klassenzimmer zu gewinnen. Bau der Kantinenerweiterung

2020

Erstmals über 200 Schüler für die Ausbildungsberufe. In dem Verbindungstürmchen auf der Kantine wird eine Schuluhr mit 2 Glocken eingerichtet. Corona-Pandemie erzwingt vorübergehende Schließung der Schule.