ALCP/OSS

Die Apostolische Lebensgemeinschaft von Priestern (Apostolic Life Community of Priests) ist Eigentümer und Betreiber des St. Joseph VTC Bomangombe. Sie ist eine von 5 Gemeinschaften, die der deutsche Theologe und Priester Dr. Bernhard Bendel (1908 – 1980) unter Dachorganisation Opus Spiritus Sancti (OSS, deutsch: Werk des Heiligen Geistes), in der katholischen Kirche, 1974 in Afrika ins Leben gerufen hat. Sie wird dort auf Englisch auch kurz "Holy Spirit Fathers" genannt.

Trotz des frühen Todes ihres Gründers Des Theologen und Pfarrers Bernhard Bendel wächst die ALCP in Afrika (98) und Indien (44), wo sie jeweils eine eigene Provinzorganisation bilden (Mitgliederzahlen Stand von 2015). Daneben existiert ein Generalsekretariat in Moshi, Tansania. Jede dieser drei Organisationseinheiten der ALCP haben eigene Haushalte (Finanzautonomie).

Hauptaufgaben der Gemeinschaft sind die Verkündigung der christlichen Botschaft und Ausbildung von Priestern in Priesterseminaren der jeweiligen Provinzorganisation. Die Priester werden von der katholischen Kirche, in allen Ländern, auch in den USA und Deutschland eingesetzt. Daneben ist es unvermeidlich, dass eine so gut organisierte und mit gut ausgebildeten Priestern ausgestattete Gemeinschaft soziale Einrichtungen unterhält. So werden zahlreiche Sanitätsstationen, kleine Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten betrieben und betreut. Im Rahmen dieses sozialen Engagements, wurde auch das St. Joseph VTC in Bomangombe gegründet.

Die ALCP Provinz Afrika wird seit 2015 von Fr. Calistus Tarimo geleitet. Sein Vorgänger war Fr. Beatus Urassa, der 2016 zum Bischof von Kigoma, Tansania, ernannt wurde.

Das Bruderhaus in Sabuko, Tansania, hier können auch Besucher als zahlende Gäste die Gastfreundschaft des Ordens geniesen