Berufsausbildung unter dem Kilimandscharo

Berufsausbildung ist ein Schlüssel zur gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklung Afrikas. Nach dem Besuch einer allgemein bildenden Schule erfolgt für die meisten Jugendlichen in Tansania der Einstieg ins Arbeitsleben ohne Berufsausbildung. Entsprechend ist der Qualitätsstand in fast allen Bereichen der Wirtschaft und Verwaltung; und entsprechend schlecht sind die Möglichkeiten über Arbeitsleistung sich selbst und eine Familie zu ernähren. Das Problem ist so groß, dass man meint, es nur strukturell lösen zu können: mit Entwicklungsprogrammen und guten Ratschlägen. Man kann aber auch an fast jeder Stelle anfangen etwas dagegen zu tun: zum Beispiel eine Berufschule bauen und betreiben.

Das Berufsausbildungszentrum St. Joseph's VTC liegt in Bomangombe, einem schnell wachsenden Städtchen am Fuße des Kilimandscharo, Tansania. Projektpartner in Tansania und Schulbetreiber ist ein kleiner katholischer Priesterorden: ALCP/OSS. Die Schülerauswahl erfolgt ohne Rücksicht auf Religions- oder Stammeszugehörigkeiten. Ausgebildet wird nach den staatlichen Lehrplänen der VETA. Die Mehrzahl der Schülerinnen und Schüler wohnen in der Schule, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass Schüler, die nur tagsüber eine Schule besuchen, nach der Heimkehr am Abend so stark in die häuslichen Arbeiten (Feldarbeit, Wassertransport…) eingebunden werden, dass der Unterrichtsstoff nicht mehr nachgearbeitet werden kann und der Anschluss an das Leistungsniveau der internen Schüler selten erreicht wird.

Der Aufbau und Betrieb der Schule wurde bisher fast ausschließlich durch private Spenden finanziert, denn die einzelnen Kurse sind noch nicht in der Lage, wesentlich zum Unterhalt der Schule oder gar zum Stipendienfonds beizutragen. Ziel ist es, die Schule durch Kapazitätserweiterung (mehr Schüler und mehr Berufe), und Professionalisierung der Werkstätten so weiter zu entwickeln, dass sie wirtschaftlich weitgehend auf eigenen Beinen stehen kann. Dazu sind noch erhebliche Anstrengungen nötig. Wir bitten Sie um Ihre Hilfe.

Diese Internet-Seite will Sie über den Beginn und Fortgang des Projekts bis hin zur aktuellen Entwicklung der Schule informieren, Ihnen aber auch darüber hinaus Erfahrungen und Eindrücke aus der Projektarbeit und der Bildungslandschaft Tansanias anbieten. Wählen Sie aus der Menü-Spalte die Themen und Verknüpfungen.

Neuigkeiten

Abschlussfeier 2016
Fundament-Arbeiten

Fakten & Daten

Ausbildungsbereiche und Schülerzahlen (April 2016):

  • Kraftfahrzeugmenchanik (2-3 jährige Ausbildung) 88 Schüler/innen
  • Sekretär/innen-Kurse (2-3 Jahre) 22 Schüler/innen
  • Auto-Elektrik (2-3 Jahre) 15 Schüler/innen [NEU 2016]
  • Klima- und Kältetechnik (2-3 Jahre) 15 Schüler/innen [NEU 2016]
  • Computer-/ PC-Kenntnisse (3-Monatskurse mit laufendem Beginn) bis zu 20 Teilnehmer
  • Fahrschule (PKW 1-2 Monatskurse) bis zu 30 Teilnehmer

Aktueller Bedarf:

Bitte nehmen Sie Kontakt auf, wenn sie helfen wollen.